+386 41 668 946 info@i-eco.si
Želite boljše ogrevanje ... Kontaktirajte nas

Warum eine Fußbodenheizung von i-eco wählen?

WIRTSCHAFTLICHKEIT

1 – ANFANGSINVESTITION

I-eco Heizung gehört unter s.g. lokale Heizungen, für die es charakteristisch ist, dass man keinen Heizraum, Schornstein oder einen Lagerraum für Energieträger benötigt. Deshalb sind sie wesentlich billiger als Zentralsysteme.

Der Preis für den Ausbau eines Heizraumes, Schornsteins oder eines Lagerraumes für Energieträger überschreitet üblicherweise die komplette Anfangsinvestition unserer Heizung.

Wenn Sie Ihre Ersparnisse in die Photovoltaik investieren, werden Sie kostenlos heizen.

2 – WIRKUNGSGRAD HEIZUNG (Energieverbrauch )

Unsere Heizung kennt keine für Zentralsysteme charakteristische Energieverluste (Kesselverluste, Verluste bei Energieübertragung auf die Heizkörper, Regelungsverluste). Als Bodenheizung verfügt es um ein fast ideales Temperaturprofil. Der riesengroße Heizkörper ermöglicht ein außerordentlich niedriges Temperaturregime. Es handelt sich um eine direkte und einstellbare Regelung für jeden Raum extra. Auf diese Weise haben wir alle Bedingungen für maximale Energienutzleistung erfüllt.

Mit weniger Energie lassen sich Gebäuden nicht hochwertig beheizen! Dementsprechend sind dann auch die Heizkosten.

3 –  WARTUNGSKOSTEN

Ordentliche Wartungen: Es gibt einfach keine ordentliche Wartungen.  Es sind nämlich keine jährlichen Wartungen (Kessel, Tank, Schornstein und Heizkörper) nötig.  Die Außerordentliche Wartungen (Störungen) sind sehr selten und was den Preis anbelangt anspruchslos.

4- LEBENSDAUER  (BESTÄNDIGKEIT)

Voraussichtliche Lebensdauer der Heizbänder beträgt mehr als 100 Jahre.

Voraussichtliche Lebensdauer der Transformatoren beträgt mehr als 50 Jahre.

In den Kategorien Wartungskosten und Lebensdauer hat unser Heizsystem wahrscheinlich

keine Konkurrenz.

Schlussfolgerung:  der relativ hohe Preis des Energieträgers (Strom) ersetzt das System vollkommen mit der niedrigen Anfangsinvestition, maximaler Energienutzleistung, Beständigkeit und unbeträchtlich Wartungskosten.

ERSTKLASSIGER KONFORT

 

Bei extrem niedrigem Temperaturregime und riesigem Heizkörper kann Ihnen diese Heizung nichts anders als einen wahren Genuss anbieten. Dem Wohnkomfort wurde nämlich auch die meiste Aufmerksamkeit gewidmet. Es gibt folgende Ergebnisse:

–  gleichmäßige und ausgewogene Wärmeübertragung;
–  gleichmäßige Temperaturverteilung auf dem Boden und über den Raum;
–  fast ideales Temperaturprofil (warme Füße und kühler Kopf);
–  Auswahl des Temperaturregimes für jeden Raum extra;
–  Akzeptanz  vom Standpunkt der Raumgestaltung (es gibt keine Heizkörper)
–  Verursachung vom Lärm, Gerüche, Staubumlauf und für den Körper inakzeptable Flächentemperaturen;
–  gute Reglerfähigkeiten;
–  Möglichkeit der Auswahl der Boden, Wand- oder kombinierter Variante.

HYGIENE

Der grundlegende Unterschied zwischen einer ,,Radiator‘‘Heizkörper- und Bodenheizung liegt in der Wärmeübertragung in den Raum. Die Bodenheizkörper geben gleichmäßig die Wärme ab oder strahlen sie aus, die Radiatoren dagegen konvertieren sie, d.h. sie übertragen die Wärme mit Luftwirbel. Auf diese Weise wird neben der Wärme im Raum auch der Staub übertragen und der gesamte biologische Zuwachs, derjenige sich meistens auf feuchtem Boden entwickelt. Mit der Erwärmung bzw. Austrocknung des Bodens verhindern die Bodenheizkörper größtenteils die Entwicklung von Organismen.

Also: weniger Staub, weniger Milben, weniger Bakterien, weniger Allergien …

SICHERHEIT

Das System ist auf sicheren 3-48V der Niederspannung im Betrieb. Die Heizbänder kann man ohne Folgen durchbohren oder nass machen. Die Sanierung eventueller Unterbrechungen ist anspruchslos. Die Unterbrechung kann auch unter dem Estrich und Bodenbelegen lozieren. Es besteht keine Ergussgefahr.

Die Werte der Elektro-Magnetstrahlung befinden sich wesentlich unter den zugelassenen. Für ein »besseres Gefühl«, werden auf Wunsch des Kunden die Heizbänder nicht unter das Bett verlegt. Es gibt also keine schädliche Wirkung der EM Strahlung!

Negative Wirkung auf die Blutgefäße?

Das System hat einen riesigen Heizkörper und dem entsprechend auch ein außerordentlich niedriges Temperaturregime bzw. Betriebstemperatur. Die Bodentemperatur in Räumen, in denen wir uns über längere Zeit aufhalten, bewegt sich um 26 ºC, was sogar um 10 ºC weniger ist als unsere Körpertemperatur.

 Das niedrige Temperaturregime schließt vollkommen die Möglichkeit einer negativen Wirkung auf die Blutgefäße aus!

Test: falls Sie die Bodentemperatur von 26 ºC testen wollen, sollen Sie eine Hand auf den Boden legen, die andere dagegen auf die Wand.

Die Theorie darüber, dass die Heizung eine negative Wirkung auf die Blutgefäße haben kann, entstand vor Jahren, in der Zeit, als für die Bodenheizung und Heizen durch Radiatoren  die gleichen Kessel mit Hochtemperatur-Heizregime benutzt haben.

Anfrage senden

Vereinbaren Sie einen Termin für kostenlose Beratung und Besichtigung.